Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien

Unsere Abteilung verfügt über eine moderne technische Ausstattung, mit der wir unsere Patientinnen und Patienten schonend untersuchen und behandeln können.

Neben konventionellen Untersuchungstechniken mit Röntgen und Durchleuchtung sowie mittels eines hochauflösenden Ultraschallgeräts zur Untersuchung von Bauch, Schilddrüse , Gefäße, Gelenke und Weichteile inklusive Nerven ermöglicht ein 128-Zeilen-Multidetektor-Computertomograph die genaue Abklärung und Verlaufskontrolle von Erkrankungen der inneren Organe, von Gefäßen, Gehirn, Wirbelsäule, Herz und  Dickdarm (CT Colonographie). 

Zur Absicherung der Diagnose können Gewebeproben (Biopsien) entnommen werden. Weiters werden auch bildgesteuerte Behandlungen wie zum Beispiel CT-gezielte Schmerztherapien, perkutane Drainagen sowie spezielle Verfahren zur Tumorbehandlung (Tumorablation) angeboten.

Eine hochmoderne Durchleuchtungs- und Angiographieanlage in einem modernst ausgestatteten Interventionsraum mit vollausgestatteter Narkoseeinheit ermöglicht komplexe Kathetereingriffe im arteriellen Gefäßsystem wie zum Beispiel eine Gefäßdehnung mit etwaiger Stentimplantation (PTA-perkutane Angioplastie), eine Gefäßverschließung (Embolisation) bei akuten Blutungen oder eine direkte chemotherapeutische Tumorbehandlung (transarterielle Chemoembolisation). Zahlreiche Anwendungen finden sich auch im venösen Gefäßsystem wie etwa die (Bergung von Fremdkörpern), die Implantation eines (Cavafilters) zur Prophylaxe einer Lungenembolie oder die Implantation eines venösen Stents bei einer Beeinträchtigung des venösen Abflusses. Weiters können hier auch Eingriffe an den Gallenwegen (PTCD - perkutane transhepatische Cholangiographie mit Drainage) und am Urogenitaltrakt durchgeführt werden.

In Kooperation mit einem anderen Standort der radiologischen Abteilung (Göttlicher Heiland Krankenhaus) werden state-of-the-art Magnetresonanztomographien aller Körperregionen auf einem 3.0 Tesla MRT-Gerät durchgeführt.

Unsere Abteilung ist volldigitalisiert. Alle Untersuchungen werden zentral gespeichert und können unseren Patientinnen und Patienten auf Wunsch auf Datenträger (DVD) zur Verfügung gestellt werden

 

Ihr Ansprechpartner

OA Dr. Helmut Kopf MSc

Standortleitender Oberarzt
FA für Radiologie

T: +43 1 59988 - 1930
F: +43 1 59988 - 4161