Diabetesberatung

Ziel der Diabetesberatung ist, Patientinnen und Patienten mit Diabetes mellitus und/ oder deren Vertrauenspersonen im Rahmen ihrer Fähigkeiten und Begabungen so zu schulen und zu fördern, dass ein selbstständiger, angstfreier und sicherer Umgang mit dem Diabetes mellitus und den Hilfsmitteln zur Diabetestherapie möglich ist.
Die Lebensqualität des Betroffenen soll nicht verändert, sondern durch gezielte Therapie möglicherweise verbessert werden.
Bereits in der Phase vor der Manifestation des Diabetes mellitus Typ 2 soll durch Änderungen im Lebensstil wie etwa durch Ernährungsumstellung und Steigerung der Alltagsbewegung sowie mit gezieltem körperlichem Training auf den Organismus eingewirkt werden.
Diabetes mellitus betrifft etwa ein Drittel der im Krankenhaus behandelten Patientinnen und Patienten. Die Zusammenhänge mit den daraus folgenden Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen sind im Vergleich mit der Normalbevölkerung deutlich erkennbar.
 

Schwerpunkt der Diabetesberatung während des Aufenthaltes im Krankenhaus:

  • Auswahl und Schulung in der Bedienung von Blutzuckermessgerät und Insulindosiergerät
  • Information über die Wechselmechanismen zwischen Ernährung, Bewegung und Medikamenten
  • Welche Blutzuckerzielwerte sind erstrebenswert bzw. notwendig?
  • Information über die Insulinwirkung 
  • Information und Erklärung von manchem Fachchinesisch: HbA1c, Insulinresistenz, Analoga etc.
  • Einschulung in intensivierte Therapieformen
     

Eine besondere Bedeutung kommt einer optimal kontrollierten Stoffwechseleinstellung zu.

Diabetesberaterinnen

DGKS Manuela Milly

QM/Medizincontrolling
Diabetesberaterin
Risikomanagerin
T: +43 1 599 88 - 6773
E-Mail schreiben

DGKP Johanna Puchta

Diabetesberaterin

T: +43 1 599 88 - 6784
E-Mail schreiben