Seitenanfang

Seiten-Titelbild:
II. Med. Abteilung
Inhalt:

II. Medizinische Abteilung

Die II. Medizinische Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie übernimmt die medizinische Basisversorgung (Rettungen) von Patientinnen und Patienten im Großraum Wien und bietet spezialisierte Behandlungen in den Bereichen  Gastroenterologie, Hepatologie und Knochenstoffwechsel. Als Klinikum mit hochentwickeltem Department für Endoskopie sind umfassende Diagnose und komplexe Eingriffe möglich. Bereits während einer Spiegelung von Magen, Darm oder Gallengang können Eingriffe durchgeführt werden, die so teilweise Operationen ersparen können.

Weiterer Schwerpunkt der Abteilung ist der Brückenschlag zwischen Darm, Knochenstoffwechsel  und Gelenken. Der größte Anteil von entzündlichen Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt und von Gelenkserkrankungen bildet sich vor einem autoimmunologischen Hintergrund, weshalb die Bereiche Stoffwechsel und das Management entzündlicher Erkrankungen eng zusammen gehören.

Die enge onkologische Vernetzung mit dem St. Josef Krankenhaus der Vinzenz Gruppe ermöglichst die umfassende Behandlung von Krebserkrankungen. Im fächerübergreifenden Tumorboard wird für jede einzelne Patientin bzw. jeden einzelnen Patient die individuell beste Therapie festgelegt.

Als Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universität Wien bietet die II. Med. Abteilung die Ausbildung zum Additivfach für Gastroenterologie und Hepatologie. Internationale Forschungstätigkeit und Vernetzung erfolgt über die beiden angehängten Forschungseinrichtungen.

Wichtige Kennzahlen der Abteilung (2014)

  • 5.000 Endoskopien
  • 400 hochkomplexe endoskopische Eingriffe die teilweise Operationen ersparen
  • 3.700 Stationäre Patientinnen und Patienten
  • 5.000 Ambulanzfrequenzen (Gastroenterologie, Leber, Rheuma, Osteoporose)
Ein Unternehmen der VINZENZ GRUPPE - Medizin mit Qualität und Seele www.vinzenzgruppe.at