Seitenanfang

Seiten-Titelbild:
Diabetes
Inhalt:

Diabetes

Die Häufigkeit des Diabetes mellitus Typ 2 steigt weltweit stark an und wird mit zunehmend ungünstigen Lebensstilfaktoren, insbesondere einer Fehl- und Überernährung sowie Bewegungsmangel und in der Folge Übergewicht und Adipositas, begründet. Insbesondere die abdominelle Fettverteilung geht mit einer Zunahme der Insulinresistenz und einem erhöhten Risiko für die Entwicklung eines metabolischen Syndroms einher.

  • Insulinresistenz = vermindertes Ansprechen der Körperzellen auf Insulin
  • Metabolisches Syndrom: charakterisiert durch erhöhten Bauchumfang, erhöhter Blutzucker bzw. Insulinresistenz, erhöhter Blutdruck und veränderte Blutfettwerte

Eine frühzeitiges Erkennen und ein rascher Behandlungsbeginn mit Lebensstiländerungen bei Bewegung und Ernährung sowie mit Medikamenten dienen der Vermeidung von Spätschäden. Patienten werden gefördert, „ihren“ Diabetes mellitus selbstständig zu managen, das Eigenengagement wird gefördert.

Die Spezialisten der I. Medizinischen Abteilung und die Diabetesberaterin werden von allen Abteilungen des Krankenhauses beigezogen. Das Hauptziel unserer Beratungen in der Diabetesambulanz und im Zuge der Schulungen während des stationären Aufenthaltes ist eine patientenorientierte Behandlung und Therapie. Die Lebensqualität soll erhalten bleiben, die Eigenständigkeit des Patienten gefördert werden.

Ein Unternehmen der VINZENZ GRUPPE Gesundheit kommt von Herzen