Seitenanfang

Seiten-Titelbild:
Diätologie
Inhalt:

Diätologie

Unsere Diätologinnen sind Ihre Ansprechpartner rund um die Ernährung

Unsere Nahrung bildet auch in der medizinischen Therapie einen wichtigen Bestandteil. Die Auswahl der richtigen Lebensmittel kann bei vielen Erkrankungen zu einer Verbesserung des Wohlbefindens und der Lebensqualität führen und den Heilungsprozess positiv beeinflussen.

Das Wissen, das dazu notwendig ist, wird Ihnen durch eine Diätologin in einem individuellen Beratungsgespräch, nach Bedarf mit Angehörigen, vermittelt. Zum besseren Verständnis und zum Nachlesen erhalten Sie Informationsbroschüren.

Allen Patientinnen und Patienten ohne Diätvorschrift stehen täglich fünf Menüs zur Auswahl. Patientinnen und Patienten mit Unverträglichkeiten und speziellen Bedürfnissen erhalten eine eigene Kost bzw. eine individuelle Ernährungstherapie.

Die Diätologinnen arbeiten eng mit anderen Berufsgruppen (Ärzten, Pflege, Psychologie, Küchenteam) zusammen, um eine optimale Betreuung zu gewährleisten.

Die Aufgabengebiete im Detail:

  • Ernährungsberatungen auf der Station
  • Ambulante Einzelberatung ausschließlich für bei uns bariatirisch operierte Patienten
  • Ambulante Ernährungsberatungen in Form von Gruppenschulungen

    • Langzeiternährung nach bariatrischen Operationen (vierteljährlich, Anmeldung mit E-Card erforderlich)

  • Optimierung der Speisepläne in Zusammenarbeit mit dem Küchenteam

Information über die Tätigkeitsbereiche der Diätologinnen

  • Stoffwechselerkrankungen
    - Diabetes mellitus
    - Hyperlipidämien
    - Adipositas
    - Hypertonie
    - Hyperurikämie
    - Metabolisches Syndrom
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes
    - Magen: Gastritis, Refluxösophagitis, nach Operationen von Magen 
       (Fundoplicatio, Gastrektomie, Adipositaschirurgie, Magenhochzug)
    - Leber & Galle: Leberzirrhose, Fettleber, hepatische
      Mangelernährung, CHE, Cholecystolithiasis,
    - Pankreas: Teilresektion, Pankreatektomie, Pankreatitis,
    - Darm: Kurzdarmsyndrom, Ileostoma, Colostoma, Hemicolektomie,
      ICR, Sigmaresektion, Divertikulose, - itis, Reizdarm, CED, Zöliakie,
      Obstipation, Diarrhoe, Laktoseintoleranz, Fructosemalabsorption,
      ect.
  • Lebensmittelallergien, Unverträglichkeiten, Histaminintoleranz
  • Nierenerkrankungen: Niereninsuffizienz, Nierensteine,
  • Onkologie: Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Mangelernährung, Diarrhoe,
  • Mangelernährung gezielter Einsatz und Planung von Trinknahrungen, Sondenernährung, parenteraler Ernährung
  • Neurologische Erkrankungen: Schluckstörungen nach Insult, MS
  • Essstörungen
  • Eisenmangel
  • HNO: Schluckstörungen
  • Osteoporose, Rheuma, Schilddrüse
Ein Unternehmen der VINZENZ GRUPPE Gesundheit kommt von Herzen