Seitenanfang

Seiten-Titelbild:
Proktologie
Inhalt:

Proktologie

Unter Proktologie versteht man Erkrankungen des Afterbereiches.
Zumeist sind diese Erkrankungen mit Schmerz, Ekel und Scham verbunden. Bei der Diagnose und der Behandlung wird daher auf die Wahrung der Intimität großer Wert gelegt.
Leitsymptome sind Blut am Stuhl und Schmerzen im Afterbereich.

Die weitaus häufigste Veränderung ist das Hämorrhoidalleiden. Die stadiengerechten Hämorrhoidenbehandlungen in unserem Haus sind konservativ medikamentös, Hämorrhoidektomie nach Parks sowie HAL (Hämorrhoidalarterienligatur) und RAR (Rektoanaler repair). Letztgenannte sind minimalinvasive Therapiekonzepte.

Es finden sich aber auch häufig Analfisteln, Fissuren und Tumore des Afters.
Bei Fistelleiden ist die möglichst schließmuskelschonende Entfernung der Fistel die Operation der Wahl. Ebenso wird bei Fissuren (Einrisse der Afterhaut) dieser Einriss entfernt. Bei Tumoren des Afterbereiches hingegen ist meistens lediglich die Diagnosesicherung und die Koordination weiterer zum Teil extramuraler Behandlungen unser Konzept.
Funktionsstörungen des Afters werden im Abschnitt Sphinkterprobleme behandelt. Wir behandeln auch Komplikationen nach Longoscher Operation.

Wir bieten: Moderne Diagnostik, individuelle moderne Therapiekonzepte.
Das Therapieziel ist die Beseitigung des Leidens und die Erhaltung oder Wiederherstellung der Stuhlkontinenz.

Nachkontrollen erfolgen in unserem Haus sowie in den Ordinationen unserer Fachärzte.

Ein Unternehmen der VINZENZ GRUPPE Gesundheit kommt von Herzen