Seitenanfang

Seiten-Titelbild:
Angebot
Inhalt:

Angebot

Vielfältige Aufgaben im Dienste der Patientinnen und Patienten

Längst ist die Narkose nicht mehr die einzige Leistung,  die von den Spezialisten der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin den Patienten angeboten wird. Schmerztherapie, Intensivmedizin und die Durchführung invasiver Maßnahmen gehören ebenso wie die Präanästhesieambulanz zum Abteilungsalltag.

Präanästhesieambulanz

Die Präanästhesieambulanz bietet Patientinnen und Patienten die Möglichkeit sich umfassend über die unterschiedlichsten Anästhesieverfahren zu informieren. Schon im Vorfeld einer Operation können Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden erhoben und mit dem Patienten erörtert werden. Im Rahmen einer ausführlichen Untersuchung kann dann das optimale Verfahren gewählt werden. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen 3 Verfahren:

  • Die Allgemeinanästhesie schaltet Bewusstsein und Schmerzempfinden aus. Viele Patientinnen und Patienten empfinden diesen Zustand als schlafähnlich.
  • Als Regional- oder Leitungsanästhesie bezeichnet man die periphere Schmerzausschaltung im Operationsgebiet bei erhaltenem Bewusstsein. 
  • Bei der Kombinationsanästhesie wird eine regionale Anästhesie mit einer Allgemeinanästhesie verbunden.

Die Präanästhesieambulanz hilft aber auch der Anästhesistin bzw. dem Anästhesisten. Sie bzw. er lernt die Patientinnen und Patienten besser kennen und kann sich somit bereits frühzeitig auf besondere Bedürfnisse einstellen.

Anästhesie und Intensivmedizin

Vor, während und nach einer Operation sind die Experten der Abteilung für die Stabilisation des Kreislaufes, die Schmerzausschaltung und die Patientenüberwachung zuständig. Der Erfolg einer Operation hängt auch von der Qualität der postoperativen Versorgung ab,   bei größeren Eingriffen auch von einer gegebenenfalls erforderlichen intensivmedizinischen Betreuung ab.

Schmerztherapie

Neben den Aufgaben im Umfeld des Operationssaales nehmen sich die Fachärztinnen und Fachärzte der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin auch der Schmerztherapie stationärer Patientinnen und Patienten an. Das breite Therapieangebot reicht von der medikamentösen Schmerzbekämpfung bis hin zu TENS-Anwendungen, Akupunktur und Regionalanästhesien.

Notfallteam

Für Notfälle stehen die Intensivmediziner rund um die Uhr zur Verfügung. Wird im Haus Herz-Alarm ausgelöst, kann das Notfallteam der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin sofort helfen.

Intensivstation

Die moderne Intensivstation bietet Behandlungs- und Überwachungskapazitäten für bis zu 6 Patienten an. Respiratorisch insuffiziente und beatmungspflichtige Patienten können optimal versorgt werden. CPAP, ASB, CPPV, BIPAP und High-Frequency-Jet stehen als Verfahren mit modernsten Beatmungsmaschinen zur Verfügung.
Rund um die Uhr kann auch das eigene Intensivlabor genützt werden. Somit kann im Akutfall ohne Zeitverlust direkt vor Ort analysiert und befundet werden.

Sonstige invasive Maßnahmen

Zahlreiche invasive therapeutische oder diagnostische Eingriffe fallen ebenfalls in den Aufgabenbereich der Abteilung. Beim Legen von Kathetern oder Drainagen sind die Experten der Abteilung immer gefragt.

Ein Unternehmen der VINZENZ GRUPPE Gesundheit kommt von Herzen